Kein Training bis 01.12.20

Weiterlesen 01.11.2020

Hygieneschutzkonzept Fechtclub

Weiterlesen 24.08.2020

COVID 19 Information

Diese Woche kehren wir endlich zurück in unsere Fechthalle nach Atzenhof!

Wir haben ein Hygieneschutzkonzept ausgearbeitet, das die Stadt Fürth genehmigt hat.

Bitte lest das Konzept gründlich durch und haltet euch daran!

Unter folgenden Auflagen dürfen wir in der Fechthalle wieder trainieren:

 

Hygieneschutzkonzept Fechtclub Fürth des TV Fürth 1860 e.V.

Dieses Hygieneschutzkonzept gilt für die Turnhalle der Otto-Lilienthal-Schule, Förderzentrum Nord, Am Golfplatz 6, 90768 Fürth, im Folgenden als Turnhalle bezeichnet.

 

Organisatorisches

• Durch Vereinsmailings, Schulungen, Vereinsaushänge sowie durch Veröffentlichung auf der Homepage ist sichergestellt, dass alle Mitglieder ausreichend informiert sind.

• Mit Beginn der Wiederaufnahme des Sportbetriebs in der Turnhalle wurde Personal (hauptamtliches Personal, Trainer, Übungsleiter) über die entsprechenden Regelungen und Konzepte informiert und geschult.

• Die Einhaltung der Regelungen wird regelmäßig überprüft. Bei Nicht-Beachtung erfolgt ein Platzverweis.

 

Generelle Sicherheits-und Hygieneregeln

• Wir weisen unsere Mitglieder auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen im In-und Outdoorbereich hin.

• Körperkontakt außerhalb der Trainingseinheit (z. B. Begrüßung, Verabschiedung, etc.) ist untersagt.

• Mitglieder, die Krankheitssymptome aufweisen, wird das Betreten der Sportanlage und die Teilnahme am Training untersagt.

• Mitglieder werden regelmäßig darauf hingewiesen, ausreichend Hände zu waschen und diese auch regelmäßig zu desinfizieren. Für ausreichende Waschgelegenheiten, Flüssigseife und Einmalhandtücher ist gesorgt. 
Nach Nutzung der Sanitäranlage ist diese direkt vom Nutzer zu desinfizieren. Außerdem werden die sanitären Einrichtungen mind. einmal täglich gereinigt.

• Vor und nach dem Training (z. B. Eingangsbereiche, WC-Anlagen, Umkleiden, Abholung und Rückgabe von Sportgeräten etc.) gilt im Indoorbereich eine Maskenpflicht.

• Durch die Benutzung von Handtüchern und Handschuhen wird der direkte Kontakt mit Sportgeräten vermieden. Nach Benutzung von Sportgeräten werden diese durch den Sportler selbst gereinigt und desinfiziert. Es wird darum gebeten möglichst eigene Matten zum Sport mitzubringen.

• Sportgeräte werden von den Sportlern selbständig gereinigt und desinfiziert. Hoch frequentierte Kontaktflächen (z. B. Türgriffe) werden vor, zwischen und nach den Trainings desinfiziert –hierbei ist geregelt, wer die Reinigung übernimmt.

• Die Turnhalle wird spätestens alle 120 Minuten so gelüftet, dass ein ausreichender Frischluftaustausch stattfinden kann. Dazu werden die zur Verfügung stehenden Lüftungsanlagen verwendet bzw. durch Türöffnen quergelüftet.

• Unsere Trainingsgruppen bestehen immer aus einem festen Teilnehmerkreis, deren Kontaktdaten im Fechtclub bekannt sind. Die Teilnehmerzahl und die Teilnehmerdaten sämtlicher Trainingseinheiten werden dokumentiert, um im Falle einer Infektion eine Kontaktpersonenermittlung sicherstellen zu können.

• Geräteräume und die Fechtkammer werden nur einzeln oder mit dem Trainer zur Geräteentnahme und -rückgabe betreten. Sollte mehr als eine Person bei Geräten (z. B. großen Matten) notwendig sein, gilt eine Maskenpflicht.

• Während der Trainings- und Sporteinheiten sind Zuschauer untersagt.

• Verpflegung sowie Getränke werden von den Mitgliedern selbst mitgebracht und auch selbständig entsorgt.

 

Maßnahmen vor Betreten des Turnhallengebäudes

• Fechtern, die Covid-19-typische Krankheitssymptome, insbesondere akute respiratorische Symptome jeglicher Schwere aufweisen, wird das Betreten des Turnhallengebäudes und die Teilnahme am Training untersagt.

• Vor Betreten des Turnhallengebäudes werden die Mitglieder bereits auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern hingewiesen. Eine Nichteinhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern ist nur den Personen gestattet, die generell nicht den allgemeinen Kontaktbeschränkungen unterzuordnen sind (z. B. Ehepaare).

• Bei Betreten des Turnhallengebäudes gilt eine Maskenpflicht.

• Vor Betreten des Turnhallengebäudes ist ein Handdesinfektionsmittel bereitgestellt. Hierfür wird im Außenbereich Haupteingang der Fechthalle, ein Handdesinfektionsspender aufgestellt.

• Keine Trainingseinheit dauert länger als 120 Minuten.

• Zwischen den Trainingseinheiten am Dienstag und Donnerstag ist jeweils eine Stunde Zeit, in der wir durch Öffnen der vier Außentüren und mithilfe der Lüftungsanlage für einen Luftaustausch sorgen.

• Durch Beschilderungen und Absperrungen ist sichergestellt, dass es zu keinen Warteschlangen kommt und die maximale Belegungszahl der Sportanlage nicht überschritten werden kann.

• Vor und nach dem Training gilt eine Maskenpflicht im Indoorbereich.

• Nach Abschluss der Trainingseinheit erfolgt die unmittelbare Abreise der Mitglieder.

 

Zusätzliche Maßnahmen in Umkleiden und Duschen

• Die Umkleiden und Duschen der Turnhalle sind für die Nutzung gesperrt. Das Umkleiden und Duschen darin ist nicht möglich. Die Sportler sollen bereits in Sportkleidung zum Training kommen. 
Die Umkleiden in der Turnhalle dürfen von jeweils einem einzelnen Sportler als Durchgang zur Herren- bzw. Damentoilette genutzt werden.

© Fechtclub Fürth

Der Fechtclub Fürth in alter Frische

Weiterlesen 17.02.2020

Zu Gast im ungarischen Trainingscamp

Weiterlesen 15.11.2019

Fechten - Anfängerkurs für Erwachsene

Weiterlesen 04.10.2019